Mutter/Vater + Kindturnen

Montag 16.15 - 17.15, Schulturnhalle ZW (Sonja Bürkle, Mareike Vogt)
Für alle Kinder, die gerade angefangen haben zu laufen bis zum 3 - 4 Lebensjahr

„Hurra, jetzt sind wir da!“ so beginnen wir die Stunde mit unserem gemeinsamen Begrüßungslied und nehmen anschließend die gesamte Halle in  Beschlag. Um allen Altersstufen gerecht zu werden und um möglichst viele Bewegungserfahrungen sammeln zu können, teilen wir die Gruppe anschließend in zwei Gruppen.

In vielseitigen, immer wieder wechselnden Aufbauten erobern die Kinder die Turnhalle.

Sie lernen spielerisch Auf- und Abbau, sowie Handhabung der Geräte kennen. Kleingeräte wie beispielsweise Ringe, Sandsäckchen, Bälle in allen Größen und Variationen, … finden ebenso ihren Einsatz um dem Bewegungsdrang der Kleinen gerecht zu werden.

Der gemeinsame Abschluß in der großen Runde setzt dem munteren Bewegen (leider) dann ein Ende.

Wir freuen uns jede Woche über die rege Teilnahme der Kindern mit Eltern, Großeltern, Tanten, Onkeln

Mareike Vogt und Sonja Bürkle

Während die neue Sporthalle noch im Bau ist, treffen wir uns montags von 16.15 -17.15 Uhr in der Abtsberghalle.

Unsere Gruppe besteht derzeit aus 15 - 20 Familien mit Kindern im Alter von 0 – 3 Jahren.
Nach unserem Anfangsritual im Kreis wird gemeinsam aufgebaut.
Die Kinder entdecken und erproben sich in unterschiedlichen Bewegungslandschaften und Bewegungsbaustellen, bevor wir die Stunde im Schlusskreis beenden. 

Wir freuen uns auf alle, die Spaß am entdecken haben!

Linus & Sonja Bürkle

Jeden Montag treffen wir uns mit durchschnittlich 10 - 15 Eltern mit Kindern zum Spielen, Turnen und Spaß haben.

Wir beginnen erst  immer mit unserem Begrüßungskreis indem wir Fingerspiele, Singspiele, Kreisspiele etc. machen. Dann gehen wir über zu den musikalischen Aufwärmrunden. Im Anschluss werden durch die verschiedene und abwechslungsreiche Bewegungsangebote nach und nach die motorischen Tätigkeiten und Fähigkeiten der Kinder trainiert.

Freude macht es uns zu beobachten, wie die Kinder motiviert sind, durch ständiges üben komplizierte Bewegungsabläufe zu erlernen. Besonders bedanken, möchte ich mich bei Sandra Bürkle und den Eltern, die mich, dieses Jahr wieder tatkräftig unterstützt haben auch bei Peggy Riehle, die uns leider verließ.

Auf ein abwechslungsreiches Turnjahr 2010 mit euch freuen wir uns jetzt schon.

Nicole Heinemann, Sonja Bürkle