Erfolgreicher dritter Spieltag - Siegesserie trotzdem gerissen

Zur Mitte der diesjährigen Saison trat die Mixed Mannschaft des TV Zell-Weierbach am vergangenen Sonntag auswärts in Zell a. H. an.

Nachdem man bisher in dieser Saison ungeschlagen war, unterlagen die leicht ersatzgeschwächten Zeller Esel gegen die Gastgeber knapp in drei Sätzen (25:23 / 24:26 / 25:20). Die teils unorthodoxe Spielweise der Gegner offenbarte beim TV-ZW noch einige Verbesserungsmöglichkeiten in der Abwehr und in der Blockabsicherung.

Das zweite Spiel des Tages gewann die junge, ambitionierte Truppe des TV Friesenheim klar mit 2:0 Sätzen gegen die Hausherren vom Harmersbach.

Dementsprechend standen die Vorzeichen vor dem Zusammentreffen mit den Friesenheimern nicht gut. Um so erfreulicher war der knappe Sieg in zwei umkämpften Sätzen. Beide Seiten rangen spielerisch und akustisch bis zum Ende um die Vorherrschaft auf dem Feld. Die lauten Anfeuerungsrufe der beiden Teams führten zeitweise sogar zu leichten Beschwerden der anderen Anwesenden, was der Stimmung jedoch keinen Abbruch tat. Vielleicht lag es dann an den vielen Jahrzehnten Wettkampferfahrung der Zeller, die gerade zum Satzende den Ausschlag gab. (26:24 / 25:22).