Sieg im Spitzenspiel !

Letztes Wochenende gab es für die U14 zwei Nachholspiele, die im Winter aufgrund Corona abgesagt wurden.

Zunächst Stand am Samstag das Spitzenspiel gegen die 2. Mannschaft der PSK Lions Karlsruhe an. Das Hinspiel war das erste Saisonspiel der U14 und ging verloren. Daher waren alle heiß auf die langerwartete Revanche!

Im ersten Viertel zeigte sich gleich, dass sich hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüberstanden. Die Karlsruher, die mit zwei Spielern ihrer Oberligamannschaft anreisten, wussten technisch zu überzeugen und bewiesen immer wieder ein sicheres Händchen aus der Distanz. Aber die jungen Falken konnten unter den Brettern gut dagegenhalten.

Angeführt von Lucas, der 11 Punkte im 1. Viertel vorlegte, wurde auch im Angriff mitgehalten. So ging das 1. Viertel 17:22 an die Gäste.

Im 2. Viertel stellte Coach Zak in der Defence um. Linus nahm den gegnerischen Center komplett aus dem Spiel und konnte mit seinen schnellen Händen einige Pässe der Karlsruher abfangen. Auch dem technisch starken Aufbauspieler der Karlsruher wurde nun der Weg zum Korb erschwert. Die Laufwege im Angriff funktionierten dagegen immer besser. Daher ging es mit einer einem knappen 34:31 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause entwickelte sich ein enges und spannendes Spiel. Immer wieder konnte Philip mit klugen Pässen schnelle Fastbreaks einleiten. Durch konsequenten Zug zum Korb unserer Spieler, kamen die Karlsruher auch schnell in Foulprobleme. Angetrieben durch die zahlreichen Zuschauer konnte das Spiel schließlich knapp gewonnen werden.

Endstand 57:54
Es spielten: Lucas 22 Punkte, Philip (7), Jodie (7), Aidan (6), Tyler (4), Dominik (4), Ken-Lias (4), Julius (2), Linus (1)

20220507 133931s

Nun sind wir „quitt“!

Im 2. Nachholspiel am letzten Wochenende ging es zum Auswärtsspiel mit der längsten Anreise nach Karlsbad.

Das Hinspiel vor einer Woche wurde mit sicherem Vorsprung gewonnen. Nur fehlten uns viele wichtige Spieler, die am Muttertag andere Pläne hatten.

Die Spieler aus Karlsbad zeigten im 1. Viertel gleich, dass sie sich gut auf das Rückspiel vorbereitet hatten. Unsere Aufbauspieler wurden eng gedeckt und unter den Körben gab es intensive Kämpfe um jeden Reebound. Schnell war der beste Spieler der Karlsbader erkannt. Abwechselnd versuchten Philip und Tyler den schnellen Aufbauspieler aus dem Spiel zu nehmen. Doch hatte dieser zum Frühstück „Zielwasser“ getrunken und traf seine Würfe aus teilweise unmöglichen Positionen. Im Angriff liefen die Spielzüge gut. Leider war die Trefferquote nicht so gut, wie gewohnt. Philip hatte allerdings trotz intensiver Deckung einen guten Zug zum Korb und machte allein in der ersten Halbzeit 14 Punkte.

So ging es mit einem engen 29:32 zum Pausentee.

Der Start der 2. Halbzeit wurde von den jungen Falken verschlafen. Karlsbad konnte 6 Punkte in Folge machen, ehe wieder die Verteidigung stand und im Angriff die Spielzüge in der engen Halle funktionierten. Im letzten Viertel war der beste Spieler der Karlsbader mit Foulproblemen auf der Bank. Endlich hatten unsere Aufbauspieler den Platz, den ein oder anderen Fastbreak auf die schnellen Flügelspieler einzuleiten. Alle Spieler hingen sich nochmal richtig rein.
Leider ging dieses Spiel mit 62:58 an die Heimmannschaft, sodass die Trainer beider Mannschaften scherzten „nun sind wir quitt“.

Es spielten: Philip 22 Punkte, Tyler (11), Jodie (11), Ken-Lias (8), Antoine (2), Dominik (2), Aidan (2)